21.10.2020

Beer: Ministerin Gebauer schlägt Warnungen und Stufenplan des RKI in den Wind

Zum heutigen Presse-Briefing der Ministerinnen Gebauer und Scharrenbach zum angepassten Schulbetrieb nach den Herbstferien erklärt Sigrid Beer, bildungspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion NRW:

„Die heute von Schulministerin Gebauer angekündigten Maßnahmen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien sind eine riesige Enttäuschung: Masken auf und frieren. Ministerin Gebauer wird von ihren Versäumnissen und dem Infektionsgeschehen eingeholt. Während die Landesregierung bei anderen Maßnahmen immer wieder auf die Richtlinien des RKI verweist, entzieht sich Gebauer den Empfehlungen der Experten. Der empfohlene Stufenbetrieb soll den Präsenzunterricht nicht ersetzen, sondern vielmehr einen sicheren Schulbetrieb während der Pandemie gewährleisten. Schulministerin Gebauer verweigert jedoch jeglichem Einsatz für mehr Räume sowie die Unterstützung durch Studierende in den Schulen. Der aktuelle Tagesbericht des RKI zeigt, dass auch Schulen zum Anstieg der Inzidenz beitragen. Dies nicht wahrhaben zu wollen, ist grob fahrlässig.

Die Gelder für digitale Endgeräte sind aufgrund der Fristen zu großen Teilen noch nicht abgerufen und bis die Geräte vor Ort ankommen wird es dauern. Das gilt erst recht für die heute angekündigten Lüftungsgeräte. Es gibt also weiterhin keinen Plan B.“

 

___________________________________

Hanna Marlena Sander

Pressereferentin

 

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag NRW

Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf

 

Tel.:      0211 - 884 2818

Mobil:  0163 – 884 2818  

Fax:      0211 - 884 2890

hanna.sander(at)landtag.nrw.de

www.gruene-fraktion-nrw.de

 

// Folgen Sie uns schon?
Facebook, Twitter, YouTube

zurück

URL:https://sigrid-beer.de/startseite/expand/780808/nc/1/dn/1/