26.04.2018

Starke Gruppe aus dem Kreis Paderborn auf grünen Abgeordnetenplätzen

Vom 28. – 30. Juni 2018 wird Marie Sanders, Schülerin des Pelizaeus-Gymnasiums, im Jugend-Landtag in Düsseldorf auf dem Platz der Paderborner Grünen Landtagsabgeordneten Sigrid Beer sitzen. Florian Brüll (Pelizaeus-Gymnasium) und Malte Joeres (Mauritius-Gymnasium), die sich ebenfalls bei der Paderborner Abgeordneten beworben hatten, konnte Frau Beer an ihre Fraktionskollegen Matthi Bolte-Richter und Arndt Klocke vermitteln. „Schön, dass ich so sogar drei Bewerbern aus dem Kreis Paderborn, die Teilnahme ermöglichen kann“, freut sich Sigrid Beer.

Fotounterschrift: (v.l.) Marie Sanders, Malte Joeres, Sigrid Beer, Florian Brüll

Schon im Vorfeld hatten die an Politik interessierten Jugendlichen Frau Beer in Paderborn in ihrem Wahlkreisbüro zu einem Austausch treffen können.

„Alle drei sind hochmotiviert, ihre Plätze im Jugendparlament einzunehmen. Ihre Interessen sind vielfältig und so sind sie schon gespannt, welche Themen diskutiert werden bzw. sie selber einbringen können“, kommentiert Sigrid Beer das Treffen.

Die Themen, mit denen sie sich beschäftigen werden, werden von Jugendlichen vorbereitet, die selbst einmal Teilnehmer des Jugendlandtags waren. Darüber hinaus können die teilnehmenden Jugendlichen selbst Themen in Form einer "Aktuellen Viertelstunde" beantragen und debattieren. Dafür werden beide an Fraktionstreffen und Ausschusssitzungen teilnehmen, die geladenen Experten anhören und dann zum Schluss - als Höhepunkt - in der Plenardebatte abstimmen.

 

„Intensive Diskussionen sind also garantiert“, stellt Sigrid Beer in Aussicht. „Es ist immer wieder spannend die Ergebnisse des Jugendlandtags mit in die Arbeit einfließen lassen zu können.“ Denn die Beschlüsse der Jugendlichen werden kurze Zeit später in den realen Ausschüssen des echten Landtags auf der Tagesordnung stehen. „Der Austausch zwischen den Abgeordneten und Schülerinnen und Schülern bringt immer für beide Seiten etwas, das zeigen die vielfältigen positiven Erfahrungen aus den vergangenen Jahren.“, kommentiert Beer.

 



zurück

URL:http://sigrid-beer.de/startseite/expand/679805/nc/1/dn/1/