Beer: Philologenverband trauert noch der alten Zeit nach

30.08.2010

Gestalten statt schmollen

Zur heutigen Pressekonferenz des Philologenverbandes zum Schulbeginn erklärt Sigrid Beer MdL, bildungspolitische Sprecherin und Parlamentarische Geschäftsführerin:

„Die Undifferenziertheit des Philologenverbandes ist erschreckend, so werden z.B
Korrekturen bei Kopfnoten und Grundschulgutachten, die von vielen Lehrkräften massiv eingefordert wurden, vom Philologenverband in Bausch und Bogen verdammt. Er hat wohl auch mächtig Angst davor, wie sich die Gymnasien in Bezug auf die Wahlfreiheit verhalten werden.

Der Sommer ist vorbei, doch Herr Silbernagel trauert immer noch der alten, abgewählten Schulpolitik nach. Der Philologenverband sollte endlich den Blick nach vorne wagen und die Schulpolitik konstruktiv begleiten. Die Einladung dazu hat Ministerin Löhrmann mehrfach ausgesprochen.“



__________________________________

verantwortlich:

Rudolf Schumacher

- Pressesprecher -

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

im Landtag Nordrhein-Westfalen

Platz des Landtags 1 - 40221 Düsseldorf

rudolf.schumacher@landtag.nrw.de

Tel.: 0211 884 2180 - Fax.: 0211 884 2890



ZUKUNFT IST JETZT!




zurück

Information: Wie die Presseresonanz von uns gepflegt wird

 

Aus medienrechtlichen Gründen können wir keine vollständigen Presseresonanzen auf dieser Homepage abbilden. So weit es uns möglich ist, stellen wir die entscheidenen Passagen zu Sigrid Beer dar und verweisen per Link auf die vollständigen Publikationen bei ihren Herausgebern.

Es ist möglich, dass einige Links aufgrund dieser Verfahrensweise nach einiger Zeit nicht mehr funktionieren können. Wir bitten dies zu entschuldigen.