Pressemitteilung Beer: Zum Flughafen Kassel-Calden

19.07.07

Zur Entscheidung des Regierungspräsidiums Kassel zur Freigabe des Planfeststellungsbescheids an die Betreiber des Flughafens Kassel-Calden erklärt die Paderborner Landtagsabgeordnete Sigrid Beer:


Die Betreiber werden an dem Bescheid keine Freude haben. Die Klagen sind schon aufgesetzt. Den schwarzen ökologischen und ökonomischen Hasadeuren muss endgültig in die Parade gefahren werden.

Mit der Landtagswahl in Hessen muss dem Flughafengrößenwahn und dem Regionalkannibalismus des Roland Koch, der die BürgerInnen weit mehr als 150 Mill. Euro kosten wird, ein Ende gesetzt werden.

Ob Salzeinleitung in die Weser oder ungebremster Flughafenausbau, Atomlobbyist Koch zeigt das wahre ökologische Gesicht der CDU.




Sigrid Beer MdL
Fraktion B90/Die Grünen im Landtag
Bildungspolitische Sprecherin
Sprecherin für Petitionsangelegenheiten
0211-884-2805/2603

sigrid.beer@landtag.nrw.de





zurück

Information: Wie die Presseresonanz von uns gepflegt wird

 

Aus medienrechtlichen Gründen können wir keine vollständigen Presseresonanzen auf dieser Homepage abbilden. So weit es uns möglich ist, stellen wir die entscheidenen Passagen zu Sigrid Beer dar und verweisen per Link auf die vollständigen Publikationen bei ihren Herausgebern.

Es ist möglich, dass einige Links aufgrund dieser Verfahrensweise nach einiger Zeit nicht mehr funktionieren können. Wir bitten dies zu entschuldigen.