Beer: Sommer-Prawda sofort einstampfen

16.11.07

Teures Hochglanz-Magazin der Schulministerin

Beer: "Sommer-Prawda" sofort einstampfen

Zu heutigen Presseberichten, wonach Schulministerin Sommer ein vierteljährliches neues Magazin zur Schulpolitik herausbringen will, erklärt Sigrid Beer MdL, schulpolitische Sprecherin:

„Offensichtlich ärgert sich die Landesregierung über die schlechten Umfragewerte und negative Presseberichterstattung zu ihrer Schulpolitik. Doch anstatt sich endlich für eine Schule mit mehr Leistung und Gerechtigkeit einzusetzen, weitet sie ihre PR noch stärker aus und verdoppelt ihren Werbeetat im Schulministerium gleich einmal auf mindestens 860.000 Euro. Ein neues 'Zentralorgan' zur Schulpolitik soll viermal im Jahr flächendeckend an die Eltern im Land verteilt werden. Was sollen Hochglanz-Magazine, wenn Eltern bei Entscheidungen über den Bildungsweg ihrer Kinder – wie mit Zwangszuweisungen nach Prognoseunterricht – entmündigt werden?

Wir fordern, die 'Sommer-Prawda' schon vor dem ersten Erscheinen einzustampfen und den Millionen-Werbeetat lieber in das kostenlose Schulessen für alle bedürftigen Kinder zu investieren."

___________________________________

verantwortlich:
Rudolf Schumacher
- Pressesprecher -
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
im Landtag Nordrhein-Westfalen
Platz des Landtags 1 - 40221 Düsseldorf
rudolf.schumacher@landtag.nrw.de
Tel.: 0211 884 2180 - Fax.: 0211 884 2890
Vertreterin:
Sonja Wand (sonja.wand@landtag.nrw.de)
www.gruene.landtag.nrw.de

 

zurück

Information: Wie die Presseresonanz von uns gepflegt wird

 

Aus medienrechtlichen Gründen können wir keine vollständigen Presseresonanzen auf dieser Homepage abbilden. So weit es uns möglich ist, stellen wir die entscheidenen Passagen zu Sigrid Beer dar und verweisen per Link auf die vollständigen Publikationen bei ihren Herausgebern.

Es ist möglich, dass einige Links aufgrund dieser Verfahrensweise nach einiger Zeit nicht mehr funktionieren können. Wir bitten dies zu entschuldigen.