»Frühstückskiste« macht Kinder fit

12.06.2008

Westfalen-Blatt

Projektidee von Sigrid Beer (Grüne)

Paderborn (WV). »Frühstückskisten« sollen in Paderborner Schulen dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche besser lernen und gesund aufwachsen können. Dafür macht sich die Grünen- Landtagsabgeordnete Sigrid Beer stark.

Bildungspolitikerin Beer aus Elsen äußerte ihre Idee während eines Besuchs bei der »Paderborner Tafel«, die sie dem städtischen Schulamt als Kooperationspartner für das »Frühstückskisten«-Projekt vorschlägt.

»Wir Grünen betrachten es als gesellschaftlichen Skandal, dass gerade Kinder und Jugendliche von den Armutsfolgen in besonderer Weise betroffen sind und so in ihren Teilhabe- und Entwicklungschancen massiv beeinträchtigt werden«, erklärt Beer. Deshalb müsse etwas getan werden.

Nach Auskunft von Uwe Hoffmann von der »Paderborner Tafel« zählen 3000 Menschen zu den regelmäßigen »Kunden« der Einrichtung, die Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Die Hälfte davon seien Kinder. »Diese Zahlen zeigen eindrücklich, wie groß das Armutsproblem ist«, sagt Sigrid Beer mit Blick auf Paderborn.

Abhilfe sollte in dieser Situation der auf zwei Schuljahre begrenzte Landesfond unter dem Motto »Kein Kind ohne Mahlzeit« schaffen, welcher Ganztagsschülern aus einkommensschwachen Familien die Teilnahme an der schulischen Mittagsverpflegung ermöglicht. Im Alltag habe sich dieses Projekt jedoch, so Beer, als viel zu bürokratisch und unzureichend erwiesen. Einige Eltern hätten Hemmungen, um finanzielle Unterstützung zu bitten, anderen falle es schwer, den Eigenanteil für das Mittagessen vom Familieneinkommen abzuzweigen. Nicht zuletzt komme auf Schulsekretärinnen und Lehrkräfte ein enormer Arbeitsaufwand bei der Verwaltung und Realisierung des Projekts zu. Die Grünen-Politikerin schlägt deshalb vor, einen kostenfreien Mittagstisch anzubieten: »Am Rechtsanspruch auf eine warme Schulmahlzeit geht kein Weg vorbei«.

Damit aber auch kein Kind hungrig zur ersten Unterrichtsstunde erscheint, plädiert Sigrid Beer zusätzlich für die Einführung der »Frühstückskisten«. »Eine gute Grundverpflegung ist wichtig, um in der Schule überhaupt leistungsfähig zu sein«, sagt die Politikerin. An das Schulverwaltungsamt richtet sie die Aufforderung, den Bedarf zu prüfen und eine Kooperation mit der »Paderborner Tafel« in Betracht zu ziehen.

 

zurück

Information: Wie die Presseresonanz von uns gepflegt wird

 

Aus medienrechtlichen Gründen können wir keine vollständigen Presseresonanzen auf dieser Homepage abbilden. So weit es uns möglich ist, stellen wir die entscheidenen Passagen zu Sigrid Beer dar und verweisen per Link auf die vollständigen Publikationen bei ihren Herausgebern.

Es ist möglich, dass einige Links aufgrund dieser Verfahrensweise nach einiger Zeit nicht mehr funktionieren können. Wir bitten dies zu entschuldigen.